Motorrad:

Führerscheinklasse AM: 16 Jahre (in Thüringen ab 15 Jahre möglich)

Small motobikes (mopeds) up to 50ccm and 45km/h highspeedlimit, in Thuringia is possible to started at the age of 15!

Zweirädrige Kleinkrafträder mit bbH von max. 45 km/h, einem Hubraum von max. 50 cm³ bei Verbrennungsmotor, Leistung max.    4 KW bei Elektromotor

Dreirädrige Kleinkräfträder mit bbH von max. 45 km/h, einem Hubraum von max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotor, Leistung max. 4 KW bei Diesel-/Elektromotor

Vierrädrige Leicht-Kfz mit bbH von max. 45 km/h, einem Hubraum von max. 50 cm³ bei Fremdzündungsmotor, Leistung max. 4 KW bei Diesel-/Elektromotor, Leermasse max. 350 kg


Führerscheinklasse A1: 16 Jahre Einschluss: Klasse AM

Lights motorcycles with a cylinder capacity not exceeding 125 cubic centimetres, of a power not exceeding 11 kW (15 PS) and with a power/weight ratio not exceeding 0,1 kW/kg, includes category AM, startet at the age of 16

Krafträder mit Hubraum max. 125 cm³, Leistung max. 11 KW (15 PS), Verhältnis Leistung/Gewicht max 0,1 KW/kg

Dreirädrige Kfz mit symetrisch angeordneten Rädern, Hubraum über 50cm³(bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über 45 km/h, Leistung max. 15 KW


Führerscheinklasse A2:18 Jahre, Einschluss Klassen AM und A1

motorcycles of a power not exceeding 35 kW (48 PS) and with a power/weight ratio not exceeding 0,2 kW/kg, includes categories AM and A1, started at the age of 18

Krafträder mit Leistung max. 35 KW, Verhältnis Leistung/Gewicht max. 0,2 KW/kg

Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A1 nur praktische, aber keine theoretische Prüfung erforderlich!

If you have your driving licence category A1 at least since two years you need just the practical examination but no theoratical one.


Führerscheinklasse A: 24 Jahre (20 Jahre bei Aufstieg von A2 auf A, 21 Jahre für Trikes), Einschluss Klassen AM, A1, A2

Motorcycle driver's licence without any restriction
Direct access to the latter category will only be possible at the age of 24 (20 if you extend your A2 licence), includes categories AM, A1, A2


Krafträder mit Hubraum über 50 cm³ oder bbH über 45 km/h

Dreirädrige Krafträder mit Leistung über 15 KW

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symetrisch angeordneten Rädern mit Hubraum über 50 cm³ (bei Verbrennungsmotoren) oder bbH über    45 km/h, Leistung über 15 KW


Auto:

Führerscheinklasse B: 18 Jahre (17 Jahre bei BF 17), Einschluss Klassen AM und L

Kraftwagen mit bis 3,5 t zulässige Gesamtmasse, bis 8 Personen (außer Fahrer)

Anhänger mit max. 750 kg zulässige Gesamtmasse oder Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg, sofern zulässige Gesamt- masse der Fahrzeugkombination 3,5t nicht übersteigt

 Driving licence categories B and BE


Licences category B with community code 78 means restricting the right to drive vehicles with automatic transmission (vehicle without clutch pedal) only!
motor vehicles with a maximum authorised mass not
exceeding 3 500 kg and designed and constructed for the
carriage of no more than eight passengers in addition to the
driver; motor vehicles in this category may be combined
with a trailer having a maximum authorised mass which
does not exceed 750 kg.

Accompanied Driving from Age 17/Begleitetes Fahren mit 17”(BF17) is the official term for getting a probationary driver’s licence at age 17. BF17 is very popular among young people as it enables them to get behind the wheel one year early.
Young drivers can apply for BF17 and begin driving lessons from age 16½. Until their 18th birthday, license holders may only drive a vehicle if accompanied by a previously designated competent adult driver and only within German borders.
Upon turning 18 the novice driver can apply for a regular driver’s licence and receive the licence card.

Führerscheinklasse B 96: 18 Jahre

Kraftwagen der Klasse B mit Anhänger mit zG des Anhängers über 750 kg und zG der Fahrzeugkombination über 3,5 t aber max 4,25t

Wird durch Zuteilung der Schlüsselzahl 96 erteilt.

Keine Prüfung, aber Ausbildung erforderlich!


Führerscheinklasse BE: 18 Jahre

Kraftwagen der Klasse B mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zG des Anhängers über 750kg, aber max. 3,5t, wenn Fahrzeugkombi-nation nicht unter Klasse B, oder Klasse B96 fällt.

keine Theorieprüfung, aber Praxisprüfung erforderlich!


Führerscheinklasse L: 16 Jahre

Zugmaschinen für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke, bbH 40 km/h, mit Anhänger max. 25 km/h

selbstfahrende Arbeitsmaschinen, selbstfahrende Futtermischwagen, Stapler und ander Flurförderfahrzeuge mit bbH max. 25km/h. auch mit Anhänger

NEUREGELUNG DER FÜHRERSCHEINKLASSEN (Januar 2013)

  • Neue Fahrerlaubnisklasse AM: Zusammenschluss der 'alten ' Klassen M und S; Mopeds (früher Klasse M - Kleinkrafträder bis 45 km/h bauartbedingte Höchstgeschwindi
  • Befristung der Führerscheine: Die Gültigkeitsdauer neu ausgestellter Führerscheine wird ab dem 19. Januar 2013 befristet. Die Gültigkeitsdauer wird 15 Jahre betragen.
  • gkeit) Die Einführung der neuen Fahrerlaubnisklasse AM und Mindestanforderungen an die Prüfung wird verbunden mit einer umfassenden Fahrschulausbildung, die die Verkehrssicherheit weiter verbessert. Bestimmte drei- und vierrädrige Fahrzeuge bis 45 km/h werden ebenfalls einbezogen. Das Mindestalter zum Führen dieser Fahrzeuge beträgt 16 Jahre. NEU: Modellversuch in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, der das Mindestalter in diesen drei Bundesländern auf 15 Jahre reduziert!
  • Neue Definition der Fahrerlaubnisklasse A1: Die bisherige Definition der Fahrerlaubnisklasse A1 wird ergänzt. Es muss auch ein Verhältnis von Leistung/Gewicht von höchstens 0,1 kW/kg eingehalten werden. Die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h für Fahrer unter 18 Jahren entfällt.
  • Neue Fahrerlaubnisklasse A2: Die derzeitige Fahrerlaubnis- klasse A (beschränkt) wird ab Anwendung der neuen Vorschriften zur Fahrerlaubnisklasse A2 und definiert mit einer Motorleistung von bis zu 35 kW und einem Verhältnis von Leistung/Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg.
  • Neue Regelungen für den stufenweisen Aufstieg der Motorrad-Fahrerlaubnisklassen: Für den stufenweisen Aufstieg von der Klasse A1 zur dann neuen Klasse A2 sowie von der Klasse A2 zur Klasse A ist nach Ablauf von mindestens zwei Jahren nur eine praktische Prüfung erforderlich. Das Mindestalter für den direkten Zugang zu der Klasse A beträgt 24 Jahre.
  • Neue Regelungen für die Fahrerlaubnisklasse BE: Die "Anhängerregelung" ist grundlegend überarbeitet und wesentlich vereinfacht worden. Ab dem Jahr 2013 darf - wie bisher - ein Anhänger bis 750 kg zul. Gesamtmasse mitgeführt werden. Darüber hinaus wird künftig auf die zul. Gesamtmasse der Fahrzeugkombination abgestellt: bis 3.500 kg zul. Gesamtmasse der Kombination genügt ohne weitere Voraussetzung eine Fahrerlaubnis der Klasse B. Über 3.500 kg bis 4.250 kg zul. Gesamtmasse der Kombination (wobei die zul. Gesamtmasse des Anhängers mehr als 750 kg betragen darf) ist eine Fahrerschulung in einer Fahrschule zu absolvieren. Die technischen Vorschriften in Bezug auf diese Fahrzeuge sind zusätzlich einzuhalten. Bei der Klasse BE (Pkw mit Anhänger, die nicht unter die Klasse B fallen) wird die zul. Gesamtmasse des Anhängers auf 3.500 kg begrenzt. Für Anhänger von mehr als 3.500 kg zul. Gesamtmasse ist eine Fahrerlaubnis der Klasse C1E erforderlich.
  • Neue Regelung für die Fahrerlaubnisklasse C1E: Die "Anhängerregelung" bei der Klasse C1E (Kraftfahrzeuge über 3.500 kg mit Anhängern über 750 kg zul. Gesamtmasse) wird analog der Regelung bei der Klasse B vereinfacht. Zulässig sind Kombinationen bestehend aus einem Zugfahrzeug der Klasse C1 und einem Anhänger von mehr als 750 kg, sofern die zul. Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 12.000 kg nicht übersteigt (auf das Verhältnis der zul. Gesamtmasse des Anhängers zu der Leermasse des Zugfahrzeuges kommt es also künftig nicht mehr an). Die technischen Vorschriften in Bezug auf die Fahrzeuge sind zusätzlich einzuhalten.
  • Neue Definition der Fahrerlaubnisklassen D und D1: Bei der Definition der Klassen D und D1 (Busse) kommt es nicht mehr auf die Zahl der Sitzplätze an, sondern auf die Zahl der Personen, auf die das Fahrzeug ausgelegt und gebaut ist (Klasse D1: nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer). Die Klasse D1 wird außerdem auf eine Länge von höchstens 8 m beschränkt.

  Fahrschule Ukena auf Facebook